Meldungen aus dem Landesverband

Bronzenes Ehrenkreuz für Stabsfeldwebel Jan Verges

Kompaniefeldwebel der Husumer Pioniere wird für sein hervorragendes Engagement geehrt

Oberstleutnant a.D. Michael Oswald, Stabsfeldwebel Jan Verges, Regimentskommandeur Oberst Matthias Zwick und Kompaniechef Hauptmann Uwe Mischik (von links) freuen sich über die Anerkennung der besonderen Verdienste von Stabsfeldwebel Verges durch den Volksbund

Stabsfeldwebel Jan Verges ist Kompaniefeldwebel in der ZMZ-Kompanie (Zivil-Militärische Zusammenarbeit) im SpezialPionierRegiment 164 in Husum und ein langjähriger und zuverlässiger Partner und Unterstützer der Arbeit des Volksbundes im In- und Ausland. Als Dank für seine vielfältige Hilfe wurde er jetzt durch den Bundeswehrbeauftragten des Volksbundes für Schleswig-Holstein und Hamburg, Oberstleutnant a.D. Michael Oswald, mit dem Bronzenen Ehrenkreuz des Volksbundes ausgezeichnet. An der Verleihung in Husum vor der angetretenen Kompanie nahm auch der Regimentskommandeur, Oberst Matthias Zwick, teil und gratulierte zu dieser besonderen Auszeichnung.

Stabsfeldwebel Verges hat bislang an vier Arbeitseinsätzen auf ausländischen Soldatenfriedhöfen als Kommandoführer teilgenommen. Das langjährige Engagement der Soldaten des SpezPiRgt war vornehmlich durch seine Unterstützung möglich. Als Kommandoführer ist er dabei nicht nur für die Auswahl und Gewinnung der Teilnehmer verantwortlich, sondern auch für die Vorbereitung und die damit verbundenen administrativen Aufgaben, die er neben seinen eigentlichen beruflichen Hauptaufgaben bewältigt. 

Seine Soldatinnen und Soldaten sind nicht nur gefragte Spezialisten, wenn es um schwierige Aufgaben bei Arbeitseinsätzen auf deutschen Kriegsgräberstätten geht, Herr Verges und seine Kameraden waren und sind darüber hinaus immer herausragende Botschafter der Bundeswehr und des Volksbundes gerade in Ländern mit schwieriger politischer Lage. Durch ihren Umgang mit den Einheimischen, sei es auf militärischer Ebene oder im zivilen Bereich, haben sie zu einer sehr vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Landbevölkerung beigetragen.

Stabsfeldwebel Verges unterstützt den Volksbund auch bei kurzfristigen Anfragen und stellt, wo immer möglich, Personal seiner Einheit für zusätzliche Aufgaben ab und ist in jeder Hinsicht ein äußerst zuverlässiger Partner des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Durch sein langjähriges Engagement und das der Soldaten seiner Einheit hat er auch zu einer steten Steigerung des Sammelergebnisses bei den jährlichen Haus- und Straßensammlungen beigetragen.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge dankt Stabsfeldwebel Jan Verges für sein herausragendes Engagement!

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.