Meldungen aus dem Landesverband Schleswig-Holstein
Meldungen aus dem Landesverband Schleswig-Holstein

Reservistenarbeitsgemeinschaft Kriegsgräber gegründet

Gründungsversammlung am 04.03.2023 in Möltenort

Die Teilnehmer an der Gründungsversammlung der RAG Kriegsgräber am U-Boot-Ehrenmal Möltenort Dietrich Depping, VdRBw

Am letzten Samstag wurde in der Landesgeschäftsstelle des Volksbundes am U-Boot-Ehrenmal die Reservistenarbeitsgemeinschaft (RAG) Kriegsgräber gegründet. Die neue RAG geht auf eine gemeinsame Initiative des Volksbundes und des Reservistenverbandes zurück, getragen insbesondere von Oberstabsfeldwebel a.D. Jürgen Spill (Reservistenbeauftragter des Volksbundes für Schleswig-Holstein und Hamburg) und Hauptfeldwebel d.R. Deert Rieve (Kreisorganisationsleiter Hohn im VdRBw).

Ziel der RAG ist die Koordination und Durchführung von Projekten zur Pflege und Betreuung von Kriegsgräbern im In- und Ausland, zur Wahrung des Gedenkens und zur politisch-historischen Bildung.

Nach Ausschreibung meldeten sich rund 40 Reservisten aus ganz Schleswig-Holstein, die sich in dieser neuen RAG engagieren wollen. Rund 20 von Ihnen erschienen zur Gründungsversammlung in Möltenort. Dort wurden noch einmal Ziele und Vorhaben besprochen und natürlich auch ein erster Vorstand gewählt. Die Wahl hatte der Organisationsleiter des VdRBw, Deert Rieve, vorbereitet, so dass diese entsprechend der Vorgaben des Verbandes ordnungsgemäß durchgeführt werden konnte. Zum Vorsitzenden wurde Oberstabsfeldwebel a.D. Jürgen Spill, als seine Stellvertreterin Stabsgefreite d.R. Nina Lübke von der RK Einfeld und zum Schriftführer/Beisitzer Stabsfeldwebel d.R. Gunnar Kapitzki von der RK Lübeck 1 jeweils einstimmig gewählt. Der neue Vorstand nahm die Wahl gerne an, und versprach allen anwesenden Mitgliedern ein interessantes Programm.

Nach der damit erfolgten offiziellen Gründung als neue RAG im Reservistenverband gab es noch einen besonderen Programmpunkt zum Auftakt. Der Leiter des Umbettungsdienstes des Volksbundes, Thomas Schock, war nach Möltenort gekommen und berichtete in einem spannenden Vortrag aus seiner Arbeit. Die Mitglieder der RAG Kriegsgräber waren begeistert und hatten viele Fragen an Thomas Schock, die umfassend beantwortet wurden und auch Anlass für intensive Gespräche boten.

Anschließend bot der Landesgeschäftsführer des Volksbundes, Frank Niemanns, noch eine kurze Führung durch das U Boot Ehrenmal an.

Für die erste gemeinsame Veranstaltung der RAG Kriegsgräber war es eine sehr interessanter Vormittag. Das nächste Vorhaben der RAG wird ein Kriegsgräberpflegeeinsatz auf dem Kadettenfriedhof in Plön, gemeinsam mit der Marineunteroffizierschule und dem THW, sein.

Über weitere Projekte und Vorhaben der RAG Kriegsgräber werden wir auch hier informieren. Grundsätzlich sind alle Reservisten im Land eingeladen, sich an Vorhaben der RAG zu beteiligen. 

Wenn Sie mitmachen wollen oder Informationen zu aktuellen Projekten erhalten möchten, melden Sie sich einfach unter rag-kriegsgraeber@volksbund-sh.de.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung