Projekte aus dem Landesverband

Wyk auf Föhr

Ortsteil Boldixum, Friedhof an der St.-Nicolai-Kirche

Das Grab auf dem Friedhof in Wyk vor der Überarbeitung

Hier ruhen zwei Soldaten des österreichischen Feldjägerbataillon Nr.9, das am 18.07.1864 an der Einnahme Föhrs beteiligt war. Der Überlieferung nach sollen sich die beiden Soldaten im Streit um ein Föhrer Mädchen gegenseitig verwundet haben und an diesen Verletzungen im Lazarett zu Föhr am 30.07. bzw. 07.08.1864 verstorben sein. Der Grabstein der beiden Soldaten wurde 2005 komplett überarbeitet und so wieder lesbar gemacht. Die alte und unansehnlich gewordene Grabbepflanzung wurde entfernt und das Grab vollständig neu angelegt. Die Pflege hat die Kirchengemeinde Wyk auf Föhr übernommen.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung