Projekte aus dem Landesverband

Delve

Friedhof Norderstraße

Die Anlage mit Obelisk nach der Restaurierung

Auf dem Friedhof in Delve befinden sich drei Einzelgräber, gekennzeichnet mit schwarzen Metallkreuzen sowie ein Massengrab für 44 Angehörige der schleswig-holsteinischen Armee, die zwischen September und November 1850 im Lazarett Delve ums Leben kamen. Das Massengrab ist gekennzeichnet mit einem ca. 4,5 m hohen Obelisk.

Der Obelisk auf dem Massengrab war nicht nur unlesbar geworden, sondern war auch instabil und drohte umzufallen. Daher musste die Anlage komplett erneuert werden. Der Obelisk wurde gereinigt, gerichtet und neu verfugt.

Die Kirchengemeinde sorgte in Absprache mit dem Volksbund für eine Neugestaltung der gärtnerischen Anlage und hat die Pflege der gesamten Anlage übernommen.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung