Projekte aus dem Landesverband

Flensburg

(Alter Friedhof)

Der große Findling auf dem Alten Friedhof vor...

Auf dem Alten Friedhof, zwischen Reepschlägerbahn und Stuhrs Allee, liegen mehrere Erinnerungs- und Grabstätten deutscher, dänischer, österreichischer und schwedischer Soldaten aus beiden deutsch-dänischen Kriegen.

Besondere Aufmerksamkeit erlangte der Alte Friedhof durch die Wiederaufstellung des Idstedt-Löwen im Herbst 2011, der zuvor seit 1945 vor dem Zeughausmuseum in Kopenhagen stand.

Im Jahr 2011 wurde zunächst der große Findling aus rotbraunem Granit instandgesetzt, der unter dem "Schleswig-Holsteinischen Eisernen Kreuz" die Inschrift trägt: "Den Mannen der für Schleswig Holstein 1848-1851 gefallenen Krieger, gewidmet vom Schlesw. Holst. Kampfgenossenverein und deutschen Patrioten in Flensburg".

Der Sockel musste überarbeitet und insbesondere die maroden Fugen geschlossen werden, um die Standsicherheit des gesamten Denkmals zu gewährleisten.

Anfang 2012 wurden dann noch insgesamt 14 Grabplatten und Grabkreuze auf dem Alten Friedhof überarbeitet und restauriert.

Hier einige Beispiele der restaurierten Grabplatten:

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.